Aktuelle Meldungen

Historische Dokumentation "Wir haben nur die Straße" – Lesung am 17. Oktober in der Nikolaikirche

Das Buch "Wir haben nur die Straße" wird am 17. Oktober 2016 in der Leipziger Nikolaikirche vorgestellt. Foto: Buchcover
Das Buch "Wir haben nur die Straße" wird am 17. Oktober 2016 in der Leipziger Nikolaikirche vorgestellt. Foto: Buchcover

Mit ihrem Buch "Wir haben nur die Straße" und der dazugehörigen Audio-CD dokumentieren die Herausgeber Achim Beier und Uwe Schwabe vom Leipziger Archiv Bürgerbewegung die letzten Tage und Stunden rund um den 9. Oktober 1989 in Leipzig. Mitschnitte von Reden, Fotografien sowie zahlreiche Dokumente belegen eindrücklich den sich formierenden friedlichen Widerstand innerhalb der Bevölkerung und die Bemühungen der SED, diesen zu unterbinden.

Weiterlesen …

14. Okt 2016

Theodor-Litt-Symposium zum Thema "Masse und Demokratie"

Das Theodor-Litt-Symposium beschäftigt sich mit den Anforderungen an Bildung in einer multikulturellen Gesellschaft. Foto: Deutsche Gesellschaft e.V.
Das Theodor-Litt-Symposium beschäftigt sich mit den Anforderungen an Bildung in einer multikulturellen Gesellschaft. Foto: Deutsche Gesellschaft e.V.

Demokratie und Integration sind Themen, die nicht nur am 9. Oktober auf der Agenda stehen. Beispielsweise lädt das XX. Theodor-Litt-Symposium "Masse und Demokratie" am 20. und 21. Oktober zur inhaltlichen Auseinandersetzung über Erfordernisse der politischen Bildung in der multikulturellen Gesellschaft ein.

Weiterlesen …

13. Okt 2016

Galerie für Zeitgenössische Kunst und Lichtfest-Künstler Mischa Kuball stellen Buch "public preposition" vor

Installation "White Space" von Mischa Kuball beim Lichtfest Leipzig 2014. Foto: Dieter Grundmann/Westend-PR
Installation "White Space" von Mischa Kuball beim Lichtfest Leipzig 2014. Foto: Dieter Grundmann/Westend-PR

Am 21. Oktober lädt die Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK) zu einer Buchvorstellung ein. Um 18 Uhr sprechen die Kuratorinnen und Kunsthistorikerinnen Dr. Barbara Steiner und Vanessa Joan Müller, GfZK-Direktorin Franciska Zólyom sowie Lichtkünstler Mischa Kuball unter dem Motto "public preposition" – so auch der Titel des Buches – über ein verändertes Verhältnis von Öffentlichkeit.

Weiterlesen …

12. Okt 2016

Erinnerung an die Friedliche Revolution im Herbst 1989: Mehr als 15.000 Besucher beim Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz

Blick auf den Leipziger Augustusplatz mit 15.000 Lichtfest-Teilnehmern
Blick auf den Leipziger Augustusplatz mit 15.000 Lichtfest-Teilnehmern. Foto: Peter Franke

Unter dem Motto "Mut – Werte – Veränderung" erinnerte das Lichtfest Leipzig am 9. Oktober 2016 auf dem Augustusplatz an die Friedliche Revolution vor 27 Jahren. Trotz des nass-kalten Wetters kamen mehr als 15.000 Leipziger und Gäste, darunter Martin Schulz (Präsident des Europäischen Parlaments), Iris Gleicke (Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer) und Martin Dulig (sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr). Sie erlebten eine facettenreiche künstlerische Inszenierung, die historisches und aktuelles Text- und Fotomaterial, Videos, Tanz und Musik zu einer emotionalen Darbietung verband.

Weiterlesen …

09. Okt 2016

Zwei Lichtinstallationen an der "Runden Ecke" Leipzig erinnern an innerdeutsche Grenze und Sturz der SED-Diktatur

Die Lichtinstallation "Patrouille / Kontakt" wird vom 7. bis 9. Oktober in der Leipziger Innenstadt zu sehen sein. Foto: Carsten Saeger
Die Lichtinstallation "Patrouille / Kontakt" wird vom 7. bis 9. Oktober in der Leipziger Innenstadt zu sehen sein. Foto: Carsten Saeger

Von Freitag (7. Oktober 2016) bis Sonntag (9. Oktober) zeigt die Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" in ihrem unmittelbaren Umfeld zwei Lichtinstallationen: die Installation "HORCHTURM an der OHRENBURG" sowie "Patrouille / Kontakt" des Hallenser Künstlers Carsten Saeger.

Weiterlesen …

06. Okt 2016